Die Ackerbohne – ein regionales Superfood

Dürfen wir vorstellen: Die Ackerbohne ist ein regionales Superfood, das als gesunde Sojaalternative in der Bäckerwelt eine große Bedeutsamkeit erlangen könnte. Wir verwenden sie bereits aufgrund ihrer zahlreichen Vorzüge in unseren Produkten.

Küstenackerbohne? Erzähl mir mehr!

Die Küstenackerbohne, auch als Fava-Bohne bekannt, bietet mehr Vorteile, als man ahnt. Die Ackerbohne wird direkt um die Ecke an der Nordseeküste angebaut und das Seeklima bietet optimale Wachstumsbedingungen. Die unmittelbare Nähe zu unserer Backstube sorgt für kurze Lieferwege. Aber nicht nur die Lieferwege sorgen für einen super CO2-Fußabdruck der Bohne, auch bei ihrem Anbau besitzt sie den niedrigsten CO2-Fußabdruck aller vergleichbaren Produkte.

Besonders beliebt ist sie bei Landwirten, denn durch ihre einzigartigen Eigenschaften sorgt sie für eine umfangreiche Feldgesundung durch Humusbildung. Außerdem sorgt sie für sauberes Grundwasser durch weniger Stickstoffdüngung.

Die Ackerbohne als geheimes Superfood

Die Ackerbohne kann ein wichtiger Bestandteil einer ganzheitlichen Ernährung sein. Sie ist nämlich eine echte Powerbohne: Sie gehört zur Familie der Hülsenfrüchte und weißt dadurch einen hohen Proteingehalt auf. Die Ackerbohne ist reich an Ballaststoffen, Eiweißen und ungesättigten Fettsäuren. Aufgrund ihrer vielen Nährstoffe unterstützt die regionale Bohne die Muskel- und Nervenzellen. Durch ihren milden, nussigen Geschmack eignet sie sich hervorragend als Ergänzung für diverse Lebensmittel.

Die Küstenackerbohne in unseren Produkten

Wir haben die Vorteile der Küstenackerbohne auch für uns erkannt und haben bei unseren Brötchen und bei unseren Broten auf Bohnenschrot der Küstenackerbohne umgestellt. Die Ackerbohne ist vollkommen allergenfrei, d.h. kein Soja, kein GVO und kein Gluten. Da ihr Anbau regional an der Nordseeküste liegt und sie direkt in Bremen weiterverarbeitet wird, passt sie perfekt in unsere lange Reihe von regionalen Produkten. Außerdem wird sie auf ausschließlich bestehenden Ackerflächen angebaut und wird so zu einem entwaldungsfreien Produkt.

Wir freuen uns, dass wir unseren grünen Zielen durch die Umstellung auf die Küstenackerbohne einen Schritt näher gekommen sind.