Filmabend „10 Milliarden –
Wie werden wir alle satt?“

Am 07. September 2017 findet im PFL Kulturzentrum in Oldenburg ein Filmabend statt. Gezeigt wird der Film „10 Milliarden – Wie werden wir alle satt?“. Organisator ist das Netzwerk „Nordwest isst besser“.

Im Jahr 2050 sollen voraussichtlich 10 Milliarden Menschen auf der Erde leben. Der Film erklärt, ob diese Bevölkerungszahl mit Nahrungsmitteln versorgt werden kann.

Für die Produktion des Films begibt sich der durch den Film „Taste the Waste“ bekanntgewordene Regisseur, Valentin Thurn, auf Weltreise. Auf seiner Reise besucht er unter anderem Kleinbauern und eine Riesenfarm in Afrika, eine Gemüsekooperative in den USA sowie die industrielle Nahrungserzeugung in Japan. Zu welchem Schluss Valentin Thurn kommt, können Sie dann an dem Filmabend sehen.

Der Film lief 2015 in den deutschen Kinos und zeichnete sich als besucherstärkster Dokumentarfilm im Jahr 2015 aus.

Von der Filmbewertungsstelle wurde „10 Milliarden“ mit dem Prädikat „besonders wertvoll“ ausgezeichnet.

Im Anschluss wird es eine Podiumsdiskussion geben, die sich dieser Thematik widmet. Neben Regisseur Valentin Thurn wird auch unser Chef, Jan-Christoph Egerer, auf dem Podium diskutieren. Darüber hinaus sind Dr. Irene Antoni-Komar, Dr. Tobias Hartkemeyer und Karl-Heinz Funke in der Diskussionsrunde vertreten. Es wird also interessant.

Wann: 7. September 2017, 18:00 Uhr

Wo: PFL Kulturzentrum                                                                                 Veranstaltungssaal
Peterstr. 3
26121 Oldenburg

Kostenbeitrag: 4 €

Sehen wir uns?